Die erste Kompanie ist das Zugpferd im Regiment! Als Versorgungs- und Unterstützungskompanie bildet sie das Rückgrat für den Übungs- und Einsatzbetrieb. Zur Auftragserfüllung stehen dazu sechs hochspezialisierte Teileinheiten bereit, jede für sich einzigartig und unverzichtbar im Regiment.

 

Im Fallschirmspezialzug sind besonders ausgebildete Fallschirmjäger, die als Vorauskräfte zur Erkundung, Aufklärung und Sicherung von Landeplätzen und Absetzzonen für nachfolgende Soldaten eingesetzt werden. Ebenso übernehmen sie die Aufgaben eines Fluglotsen beim Betreiben von Behelfsflugplätzen. Neben der automatischen Fallschirmsprungausbildung ist der Erwerb der Freifallsprunglizenz ausschließlich den Soldaten des Fallschirmspezialzuges vorbehalten. Im Diensthundezug stehen die „Spürnasen mit der kalten Schnauze“ unter Vertrag. Der Diensthundeführer ist unzertrennlich mit seinem Tier verbunden. Zusammen durchlaufen sie eine lange und fordernde Ausbildung.

 

Unabdingbar ist die Bereitschaft des Diensthundeführers für vierundzwanzig Stunden an sieben Tagen in der Woche über viele Jahre Verantwortung für den vierbeinigen Kameraden zu übernehmen. Nach bestandener Ausbildung gehören das Erspüren von Kampfmitteln und das Festsetzen von Personen zu ihren Aufgaben.

 

„Kommunikation ist alles!“ Nach diesem Credo sorgen die Spezialisten des Fernmeldezugs für das Errichten, Betreiben und Wiederherstellen von Nachrichten- und Datenverbindungen im Regiment. Die schnelle und sichere Übertragung von Meldungen, Informationen und Befehlen ist eines der wichtigsten Elemente der unmittelbaren Kommunikation zwischen Führung und unterstellter Truppe. Zur Auftragserfüllung steht von der Kabeltrommel bis zum Satellitenfunk mit modernsten Verschlüsselungsmethoden eine breite Palette bereit.

 

Der Materialbewirtschaftungszug ist der logistische Anteil im Regiment. Auftrag ist es, den Bedarf der anderen Kompanien mit allen notwendigen Versorgungs- und Verbrauchsgütern wie Material, Kraftstoff, Munition und Verpflegung sicherzustellen. Diese Versorgung beinhaltet die Anforderung, das Umschlagen und den Transport der benötigten Güter. Um der Forderung nach einer schnellen, weltweiten Verfügbarkeit zu entsprechen, ist der Zug in großen Teilen lufttransportfähig und auch die Befähigung zum Fallschirmsprung gehört zur erforderlichen militärischen Grundfertigkeit. Im technischen Instandsetzungszug wird überall geschraubt, zerlegt, gewartet und gepflegt.

Ohne regelmäßige und fachkundige Pflege und Instandsetzung bleibt auch das beste Fahrzeug irgendwann mal liegen und die modernste Waffe versagt genau dann, wenn man sie am nötigsten braucht. Hoch ausgebildete Gefechtsschadeninstandsetzungstrupps sind zusätzlich in der Lage mit Ihrem Fachwissen im Bereich der Fahrzeug- und Waffentechnik sowie der Fernmeldeelektronik und der Mechatronik selbst während einer laufenden Operation im Gelände ausgefallenes Material oder Fahrzeuge wieder funktionstüchtig zu machen. Parallel dazu sorgen die Soldaten der Bergetrupps für einen raschen Abschub von Schadmaterial für weitergehende Reparaturen.

 

„Ohne Mampf keinen Kampf“. Ob mit dampfender Feldküche oder in einer modernenGroßküche. Die Soldaten und Köche der Verpflegungsgruppe versorgen die Truppemit täglich frisch zubereiteten Mahlzeiten. Insbesondere auf Übungen wird gerne gezeigt, wie gut die Kameraden die Kochkunst beherrschen. Bei diesen Gelegenheitennutzen sie gerne die Chance auch einmal ein Mehrgangmenü zu kreieren.

 

Die „Erste“ bietet damit zahlreiche Berufsperspektiven und Karrierechancen. Es gibt viele Parallelen zu zivilen Berufs- und Tätigkeitsfeldern und unzählige Möglichkeiten der fachlichen Aus- und Weiterbildung. Auch in der Region ist die „Erste“ präsent. Seit Februar besteht eine Patenschaft mit der Gemeinde Selsingen. Ziel dieser Patenschaft ist, das gegenseitige Verständnis zu fördern und sich zu unterstützen.

Fallschirmjägerkaserne

Am Twistenberg 120

27404 Seedorf

Tel.: 04281-9545-0

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Tel.: 04284/9307-0
Fax: 04284/9307-555
Internet: www.selsingen.de

samtgemeinde@selsingen.de

Samtgemeinde Zeven
Am Markt 4
27404 Zeven
Tel.: 04281/716-0
Fax: 04281/716-126
Internet: www.zeven.de

samtgemeinde@zeven.de

Quellenangabe für Texte und Fotos dieser Homepage: Standortbroschüre der Fallschirmjägerkaserne Seedorf 2016

 

Herausgeber der Broschüre: Hauptmann

Ulf Ernst Fallschirmjäger- regiment 31