· 

Das Fallschirmjägerregiment 31, ein gutes Beispiel für gelebte Traditionen.

Oberstabsfeldwebel Axel Hammers erläutert Brigadegeneral Michael Matz die Gedenksteine des Verbandes
Oberstabsfeldwebel Axel Hammers erläutert Brigadegeneral Michael Matz die Gedenksteine des Verbandes

„Toll, was sie hier geschaffen haben!“ lobt Brigadegeneral Michael Matz nach seinem Rundgang über verschiedenen Gedenkstätten, der im Oldenburger-Saal, dem Traditionssaal des Regiments endet.

 

 

 

 

Tief beeindruckt lauschte Brigadegeneral Michael Matz den Ausführungen von Oberstabsfeldwebel Axel Hammers, dem Lotsen des Fallschirmjägerregiments 31 beim Rundgang über die verschiedenen Gedenkstätten er Fallschirmjägerkaserne in Seedorf. Wie sich rausstellte waren beide zeitgleich in einigen dieser schwierigen Einsätzen in unterschiedlicher Funktion vor Ort.

Oberstabsfeldwebel Axel Hammers und Brigadegeneral Michael Matz gedenken den Gefallenen
Oberstabsfeldwebel Axel Hammers und Brigadegeneral Michael Matz gedenken den Gefallenen

So sehen sie in den Mahnmalen nicht nur Steine und hübsche Ausstellungsstücke, sondern gelebte Erinnerungen und Mahnungen, über die täglichen Gefahren des Dienstes als deutscher Soldat in der heutigen Zeit.

 

Brigadegeneral Michael Matz und Oberstabsfeldwebel Hammers an der Wand Kommandeure Luftlandebrigade 31 im Oldenburger-Saal
Brigadegeneral Michael Matz und Oberstabsfeldwebel Hammers an der Wand Kommandeure Luftlandebrigade 31 im Oldenburger-Saal

Der Rundgang endete in Oldenburger-Saal, dem großen Hörsaal des Regiments der gleichzeitig auch Auskunft über die Tradition des Fallschirmjägerregiments 31 gibt. Wo kommt es her, welche Vorgängerverbände vereinigt es, welche Soldaten haben es geprägt, welche Einsätze gab und gibt es und welche und wie viele Gefallene und Verwundete hatte der Verband während dieser Einsätze?

Erinnerungswand der Gefallenen Soldaten der Fallschirmjägerkaserne
Erinnerungswand der Gefallenen Soldaten der Fallschirmjägerkaserne

Diese und viel weitere Fragen finden Platz an den Wänden des Saals und seines Vorraums. Und über allem stehen die Pflichten und Tugenden eines Angehörigen dieses Verbandes „Wahrhaftigkeit, Pflichterfüllung, Zuverlässigkeit…“ sowie die Solidarität der Partnergemeinden Samtgemeinden Zeven, Selsingen und Sittensen sowie Gnarrenburg, Sandbostel, Elsdorf, Bremervörde, Anderlingen und Seedorf in Form des gelben Bandes mit den Unterschriften der Bürger, dass sich über den gesamten Vorraum erstreckt.

 

Brigadegerneral Matz im Vorraum des Oldernburger-Saales, links zu sehen ein Teil des Gelben Bandes
Brigadegerneral Matz im Vorraum des Oldernburger-Saales, links zu sehen ein Teil des Gelben Bandes

Gelebte Tradition von Anfang an

 

Der Oldenburger-Saal, gibt uns die Möglichkeit, unsere eigene Tradition und unsere eigene Geschichte ganz unaufgeregt, jeden Tag präsent zu haben. Den jungen Rekruten dient dieser Saal vom ersten Tag an als Unterrichtssaal wie auch allen übrigen Angehörigen des Fallschirmjägerregiments 31. Es ist eine großartige Möglichkeit, das Fallschirmjägerregiment 31 mit seiner Geschichte, aber vor allem mit seinen Aufträgen und wichtigen Akteuren seit seiner in Dienststellung kennenzulernen. So Oberst Thomas Geßner, Kommandeur Fallschirmjägerregiment 31

 

„Ich muss ihnen nicht sagen, wie dankbar sie sein dürfen, dass sie diesen Raum haben! Tolle Leistung der beteiligten Soldaten.“ schloss Brigadegeneral Michael Matz seinen Rundgang ab.

 

Ehrliche und offene Kritik erwünscht

 

Bei den anschließenden Gesprächsrunden mit den Kompaniechefs, den Kompaniefeldwebeln und Soldaten aus allen Teilbereichen des Fallschirmjägerregiment 31 betonte Brigadegeneral Michael Matz seine Wertschätzung für Ihre Arbeit, welcher er auch durch seine Anwesenheit Ausdruck verleihen möchte. Ausdrücklich warb er in den verschiedenen Gesprächsformaten dafür, Kritik zu äußern und in die ehrliche Diskussion zu verbleiben, denn nur so ist eine Weiterentwicklung der Truppen möglich.

 

 

 (Bild und Text Daniela-Nadiné Kämmerer)

(Facebook Landeskommando Niedersachsen, Internet Seite Fallschirmjäger-Kaserne)

 

 

 

Fallschirmjägerkaserne

Am Twistenberg 120

27404 Seedorf

Tel.: 04281-9545-0

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Tel.: 04284/9307-0
Fax: 04284/9307-555
Internet: www.selsingen.de

samtgemeinde@selsingen.de

Samtgemeinde Zeven
Am Markt 4
27404 Zeven
Tel.: 04281/716-0
Fax: 04281/716-126
Internet: www.zeven.de

samtgemeinde@zeven.de