· 

Unverhofft kommt oft

Generalleutnant Johann Langenegger und Oberst Thomas Geßner
Generalleutnant Johann Langenegger und Oberst Thomas Geßner

Unverhofft kommt oft! – So erschien am Montagfrüh Generalleutnant Johann Langenegger, Stellvertreter des Inspekteurs des Heeres und Kommandeur Einsatz im Büro von Oberst Geßner, Kommandeur Fallschirmjägerregiment 31.

 

Um ein unverfälschtes Bild geht es ihm, kein von langer Hand vorbereiteter Besuch, der bereits im Vorfeld Kräfte bindet, sondern ein klarer Blick auf die Truppe ist ihm wichtig. Sein Resümee: „Die Truppe ist top!“

 

 

 

 

 

Im Gespräch mit dem Kommandeur des Fallschirmjägerregiment 31, Oberst Thomas Geßner, seinem Stellvertreter, Oberstleutnant Ulrich Meyfeld, und seinen Kompaniechefs betonte er die hohe Verantwortung, den sie alle für den Zustand der Truppe tragen. Jungen Menschen die Fähigkeit zu vermitteln, Herausforderungen eigenständig zu erkennen und Lösungen zu finden, ist dabei nur ein wichtiger Aspekt. Im Anschluss folgte noch eine Gesprächsrunde mit den Soldaten der Kompanien des Fallschirmjägerregiments 31. „Ich persönlich glaube, wir können mit unserer Truppe sehr zufrieden sein.“ so Generalleutnant Johann Langenegger.

 

Generalleutnant Johann Langenegger im Gespräch mit den Soldaten des Fallschirmjägerregiment 31
Generalleutnant Johann Langenegger im Gespräch mit den Soldaten des Fallschirmjägerregiment 31

Die Landes- und Bündnisverteidigung rückt wieder mehr in den Fokus

 

Ein weiteres Thema seines Besuchs war die neuerlicher Ausrichtung der Bundeswehr auf die beiden Bereiche internationales Krisenmanagement und jetzt auch wieder Landes- und Bündnisverteidigung. Dies macht es notwendig, die Führungsfähigkeit und somit auch die Reaktionsgeschwindigkeit der Truppe im Fall einer Alarmierung zu verbessern. Die Landes- und Bündnisverteidigung erfordert hingegen ständig ein tagesaktuelles Lagebild und eine hohe Reaktionsfähigkeit. Dies trifft beim Fallschirmjägerregiment 31 Teil der als schnellen Kräfte im Besonderen zu. Hier wurde der neue Auftrag voll verstanden und seine Umsetzung ist in vollem Gange. Es steht Qualität vor Quantität, so der Kommandeur Einsatz, wir müssen die Professionalität weiter erhöhen. Regelmäßiges in Übung halten und regelmäßige Einsätze in allen Dienstgradgruppen sind da unerlässlich. Gerade das Fallschirmjägerregiment 31 mit seiner hohen Übungshäufigkeit auf nationaler und internationaler Ebene und seinen vielfältigen Einsätzen unterschiedlicher Intensitäten ist da ein gutes Beispiel.

 

(Bild und Text Daniela-Nadiné Kämmerer)

 

(Facebook Landeskommando Niedersachsen, Internet Seite Fallschirmjäger-Kaserne)

 

Fallschirmjägerkaserne

Am Twistenberg 120

27404 Seedorf

Tel.: 04281-9545-0

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Tel.: 04284/9307-0
Fax: 04284/9307-555
Internet: www.selsingen.de

samtgemeinde@selsingen.de

Samtgemeinde Zeven
Am Markt 4
27404 Zeven
Tel.: 04281/716-0
Fax: 04281/716-126
Internet: www.zeven.de

samtgemeinde@zeven.de